Pflichtbereichsübung in Waldburg

Endlich konnte wieder eine Feuerwehrübergreifende Übung ausgetragen werden. Unsere Pflichtbereichsfeuerwehr lud zur  Übung in Waldburg ein.

Im Alarmierungsauftrag erfuhren wir, dass es sich um einen Brand im Gemeindegebäude handelt.

Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde uns folgende Aufgaben zugeteilt:

- Zubringerleitung für die TMB Freistadt

- Atemschutzsammelstelle einrichten

- Atemschutztrupp bereit stellen.

 

Es wurde angenommen, dass in der Bibliothek im 2. Stock ein Brand ausgebrochen ist, und sich noch sämtliche Personen im Gebäude befinden.

Unsere Kameraden begannen sogleich mit dem Aufbau der Zubringerleitung und speisten damit die Teleskopmastbühne, während unser Atemschutztrupp mit der Evakuierung der vermitssten Personen im 1. Stock begann.

Um starke Rauchentwicklung simulieren zu können, bekamen unsere Atemschutztäger spezielle Bleden für ihre Masken. So können Übungen realistischer gestaltet werden.

Die Aufgaben wurden rasch erledigt und der Einsatz konnte erfolgreich beendet werden.

Im Anschluss, lud die Feuerwehr Waldburg noch zur Nachbesprechung zu ihnen ins Feuerwehrhaus ein.

 

weitere Bilder

 

Zwillingsbruder für Dorfmaibaum

Nach zwei Jahren Zwangspause steht nun endlich wieder ein schön geschmücker Maibaum am Dorfplatz von Oberschwandt.

 

Am Abend vor dem 1. Mai stemmten unsere Männer den schweren Baum mit geballter Manneskraft in die Höhe. Alle genossen nach so langer Zeit wieder das gemütliche Beisammensein wie früher.

 

In den frühen Morgenstunden jedoch, packte die verbleibende Runde der Ehrgeiz - ein zweiter Baum muss her.

Nun beschloss die gesellige Runde nochmals loszuziehen und den Gemeindemaibaum von Waldburg zu fladern.

Flink wie die Wiesel wurde der Baum umgelegt und nach Oberschwandt transportiert, wo sich am vormittag des 1. Mai nochmals alle trafen um den zweiten Maibaum aufzustellen. Seit dem erstrahlen in Oberschwandt zwei prächtige Maibäume und die Waldburger staunten nicht schlecht, als sie ihren Baum in weiter Ferne stehen sahen.

 

weitere Bilder

Atemschutzträger auf dem Prüfstand

Die vergangenen Einsätze zeigten uns wieder einmal mehr, wie wichtig unsere Atemschutzträger sind.

 

Um im Ernstfall auch top Leistungen erbringen zu können, muss ein jährlicher Leistungstest absolviert werden.

 

Beim anspruchsvollen „Finnentest“ wird von den Kameraden einiges abverlangt.

 

Unter anderem muss ein großer Traktorreifen mit einem Schlägel drei Meter weit geschlagen werden oder ein niedriger Hindernisparcours ist in dem sperrigen Atemschutzoutfit zu bewältigen.

 

weiter Bilder

Neues Notstromaggregat angeschafft

Schon länger wurde im Kommando darüber gesprochen, ob die Anschaffung eines neuen Notstromaggregats sinnvoll wäre. Im Herbst wurde dann nach reichlicher Überlegung einstimmig einem Kauf zugestimmt.

 

Nachdem wir auch eine Förderungszusage aus dem Katastrophenschutz bekommen haben, musste nur mehr über die Art des Stromerzeugers abgestimmt werden. Im Jänner war es dann soweit und das Aggregat wurde nach mehreren Wochen Wartezeit geliefert.

 

 

Wir sind nun im Besitz eines ELMAG 16 kVA Notstromaggregates welches im KLF verstaut ist, aber auch jederzeit unser Feuerwehrhaus in Freudenthal speisen kann. Da auch unser altes Aggregat noch voll funktionsfähig ist, sind wir nun im Katastrophenfall bestens ausgestattet.

 

Geburtstagswünsche zum 80er

Unser OLM Alois Freudenthaler feierte am 28. Jänner 2022 seinen 80. Geburtstag.

 

Aus diesem freudigen Anlass stattete unser Kommandant Markus ihm einen kleinen Besuch ab, um Ihm zu seinem Jubiläum zu gratulieren. Wir wünschen unserem Kameraden auch auf diesem Wege nochmals alles Gute und viel Gesundheit.